Malerei Mayer Inzing
Firmengeschichte PDF Drucken E-Mail



Die Malerfirma Stefan Mayer blickt auf eine lange berufliche Tradition zurück.

Schon der Urgroßvater führte seit 1908 in St. Veit an der Glan in Kärnten

mit seinen vier Söhnen einen Malerbetrieb. 1948 gründete der Großvater

Josef Mayer, tatkräftig unterstützt von seinem Bruder Otmar, einen Malerbetrieb

in Inzing. Sein Vater Ewald Mayer war seit 1962 in den Wintermonaten als Lehrer

der Meisterschule im WIFI Innsbruck tätig.

Talent und Freude am Beruf tragen zum Erfolg und zur Erhebung des

handwerklichen Niveaus bei. Zahlreiche denkmalgeschützte Objekte und viele

renovierte Kirchen geben Zeugnis davon.

Dies bestätigen auch die beruflichen Erfolge von Stefan Mayer, der 1983 in

die Lehre eintrat, 1985 Landes- und Bundessieger beim Lehrlingswettbewerb

wurde, 1986 den österr. Berufswettbewerb gewann und 1988 Österreich bei der

Int. Facharbeiterolympiade in Sydney (Australien) erfolgreich vertrat.

Stefan bestand 1990 die Meisterprüfung mit Auszeichnung und übernahm mit

einem bewährten Team 1998 den elterlichen Betrieb.

Eine Zusatzprüfung für Tapezierer und laufende Fortbildungen zeichnen den

jetzigen Firmeninhaber aus, dessen Team mit fachlich hochwertiger

Qualitätsarbeit, Zuverlässigkeit und viel Fleiß für zufriedene Kunden sorgt.

Im Jahre 2008 bekam die Firma Mayer die Auszeichnung „ Qualitätshandwerk Tirol “

für einen vorbildlichen Handwerksbetrieb verliehen. Somit zählt sie zu den

rund 300 ausgezeichneten Betrieben, die sich jährlich einer

Qualitätskontrolle unterziehen lassen. Marcel Mayer, Sohn des Firmeninhabers,

unterstützt seit 2012 die Firma und führt bereits in der fünften Generation

das malerische Handwerk fort.